Weibchen trächtig

Posted by on 13. 04. 2011

Seit nun ein paar Tagen ist eindeutig zu erkennen, dass Wanda trächtig ist. Abgesehen von dem offensichtlich dicken Bauch und den Eiern, die sich deutlich unter der Haut abzeichnen, kann man das an der orangenen Färbung seitlich am Hals sehen.

Eine Eiablageschale ist vorbereitet. Darin ist ein feuchtes Sand-Vermiculit-Gemisch. Der Sand ist normaler Spielsand aus dem Baumarkt und Vermiculit speichert die Feuchtigkeit besser, damit der Sand auch nach einigen Tagen noch grabfähig ist.
Wanda hat schon einige Probegrabungen unternommen und mittlerweile sieht es so aus, als ob sie die Ablageschale annimmt. Es kann vorkommen, dass Halsbandleguane eine vorbereitete Ablageschale aus diversen Gründen nicht mögen (zu feucht/trocken/kalt/warm etc.). Um ggfs. Abhilfe zu schaffen, habe ich die Tränke mit demselben Gemisch befüllt und mit einer Steinplatte abgedeckt, um eine zweite Möglichkeit für Grabungen zu schaffen. Mittlerweile sieht es aber wie gesagt so aus, als ob die wirkliche Ablageschale angenommen wird. Zur Zeit dient eine Plastikdose behelfsmäßig als Tränke, aber das werde ich wohl in nächster Zeit wieder ändern.
Ich bin sehr auf das erste Gelege gespannt, auch wenn ich nicht vorhabe die Eier zu inkubieren. Dazu fehlt im Moment zunächst mal ein Inkubator und dann ein Aufzuchtbecken.

 

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*


*

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>